Das Legionella Bakterium:

 

Es gibt 70 verschiedene Spezies, 20 davon können dem Menschen gefährlich werden.
Es gibt 15 Serogruppen der Leg. pneumopholia, wobei 80% der bisher aufgetretenen Krankheits-und Todesfälle der Serogruppe 1 zugeordnet werden.

Optimale Lebensbedingungen sind 35 Grad Wassertemperatur.

Nachweisverfahren für Legionellen:

Das Labor muss für DIN EN 11731-2 zertifiziert sein. Dabei geht es um Wasserbeschaffenheit - Nachweis und Zählung von Legionellen - Teil 2: Direktes Membranfiltrationsverfahren mit niedriger Bakterienzahl (2008)

 

Legionellen befinden sich auch bevorzugt in und unter Biofilmen, die EPS (Extra Zelluläre Poly Saccharide = Langketten Moleküle, klebend) Strukturen aufweisen. Biofilm ist kein Lebewesen und kann deshalb auch nicht durch Biozide, die ungezielt Mikroorganismen abtöten, aufgelöst werden. Selbst eingesetzte Biodispergatoren versprechen durch die Kompliziertheit der Biofilme keine Auflösung.

 

 

 

Gesetzlich vorgeschriebene Prüfung

 

Gesetzlich vorgeschriebene Messung zu Legionellen nach VDI 2047 und 42. BImSchV sowie der Arbeitsschutzrichtlinienen 5.2 und 5.3

Als Anwender eines Verdunstungskühlturmes sind Sie verpflichtet die Wasserproben und deren Messung und Feststellung nach Legionellen–Vorkommen zu prüfen.

Dies geschieht auch bei Ihnen nach DIN EN ISO 11731-2

Da Sie mt unseren Bakterien zur Reinhaltung des Wassers und Vorkommen von Legionellen in ihrem Kühlwasser nicht Biozide, sondern probiotische Bakterien der Familien „Bacillus-„ einsetzen, können bei der Endbestimmung des Ergebnisses Unklarheiten auftreten.

Da die von uns verwendeten z.B. Bacillus licheniformis oder –megaterium usw. nur sehr schwer optisch von Legionellen zu unterscheiden sind (gleiche Stäbchenform) und das Labor eine richtige Aussage geben möchte, sollte man zur Sicherheit eines richtigen Ergebnisses noch die Gramfärbung durchzuführen.

Unsere probiotischen Sporenbildenden Bacillus-Bakterien sind gram-positiv und erscheinen blau.

Die nicht Sporenbildenden Legionellen sind gram-negativ und erscheinen nach Einfärbung rot.

Dieser Farbbeweis ist sehr wichtig, da wir die allgemeine Kolonienzahl KBE mit unseren neutralen Bakterien erhöhen und in dieser Menge die Unterscheidung Bacillus – Legionelle äußerst schwierig ist und zu eklatanten Fehlern führen kann.

Dazu ein erlebtes Beispiel mit unserer Probiotik:
Nach DIN-EN-ISO Messung Inhalt der Wasserprobe: 139.000 Legionellen/100ml  !!!! (Meldepflichtig mit allen Konsequenzen)
Gleiche Wasserprobe:     Gramfärbung:                        0 (Null) Legionellen.

 

 

Möglich ist auch ein RT-PCR Test.

Das richtige Ergebnis ist für Sie äußerst wichtig, da bei massiver Überschreitung des Prüfwertes 2 eine meldepflichtige Behördenanzeige durchgeführt werden muss.

Download
Verdrängung von Legionellen
Sie haben im Wasser ein Legionellen Problem? Mit Hilfe der Bacillus Bakterien bekommen Sie dieses Problem in den Griff. Lesen Sie dazu die die nachfolgende (englische) Doktorarbeit.
els_0212 legionella.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB